PROGRAMM


PROGRAMM

Dienstag, 31. Januar 2017

9:30 Check-In, Ausgabe der Unterlagen

10:00 Begrüßung der Teilnehmer
Gabriele Struthoff-Müller, OTTI e. V., Regensburg

10:10 Zum Konzept der Konferenz
Einführung und Philosophie

Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel, Technische Universität Braunschweig

ERÖFFNUNGSSITZUNG

Sitzungsleitung: Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel, Technische Universität Braunschweig

10:25 Stromnetze für die Energiewende
Staatssekretär Rainer Baake, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

10:45 Netzentwicklung und Netzausbau
Achim Zerres, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn

11:05 TSO/DSO Plattform
Prof. Dr. Klaus-Dieter Borchardt, DG Energy, Europäische Kommission, Brüssel

11:25 Aktivitäten der Bundesregierung im Bereich der Stromnetze – von der Forschung bis zur Demonstration
Alexander Folz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

11:45 Mittagessen und Besichtigung der Fachausstellung

FIRMENPRÄSENTATIONEN UND POSTERSITZUNG TEIL 1

Sitzungsleitung: Dr. Oliver Franz, innogy SE, Essen

13:15

Kurzpräsentation der Firma Walcher GmbH & Co. KG
 
PO 1 Das Virtuelle Kraftwerk als gewinnorientierter Akteur mit verteilnetzunterstützendem Potential
André Richter, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Magdeburg

PO 2 Techno-ökonomische Bewertung von Batteriespeichern als Netzausbaualternative
Martin Uhrig, Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe

PO 3 Eigensicheres Netz durch autonomes Verhalten in kritischen Netzsituationen
Andreas Falk, SMA Solar Technology AG, Niestetal

PO 4 Reduktion von Lastspitzen mit Hilfe elektrischer Energiespeicher
Christopher Lange, Fraunhofer IISB, Erlangen

PO 5 Analytische Stabilitätsuntersuchung von Spannungshaltungskonzepten für die Niederspannung am Beispiel der Q(U)-Regelung
Marco Lindner, Technische Universität München, München

PO 6 Erstellung repräsentativer Typnetze zur Abbildung von zukünftigen Netzbelastungen
Britta Kleinertz, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V., München

PO 7 Intelligente lokale Energiesysteme für KMU - Projekt SEEDs
Dr.-Ing. Richard Öchsner, Fraunhofer IISB, Erlangen

PO 8 Vom passiven Verteilnetz zum aktiven Smart Grid - eine Metastudie
Sören Patzack, Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V., Aachen

PO 9 Netzzustandsbestimmung und-regelung in Niederspannungsnetzen auf Basis von Multiagentensystemen
Marcel Ludwig, Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal

PO 10 Dynamisches Tarifsystem für den Feldversuch eines Smart Grids auf Basis einer marktverfügbaren Rundsteuertechnologie
Oliver Lutz, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, Freiburg

PO 11 Regionale Flexibilitätsmärkte auf Niederspannungsebene  - Stellt dieses Konzept eine echte Alternative zum konventionellen Netzausbau dar?
Marco Wagler, Technische Universität München, München
 
PO 12 Blockchain-Anwendungen im Strommarkt weitergedacht ? Ein Beitrag aus Sicht der Systemstabilität
Michael Döring, Ecofys Germany GmbH, Berlin

PO 13 C/sells: Großflächiges Schaufenster im Solarbogen Süddeutschlands - Partizipation, Methoden, Möglichkeiten
Dr. Thomas Brenner, Energie & Analyse, Stuttgart

PO 14 Photovoltaikertragsreduktion durch Saharastaub - Das BMWi Förderprojekt PerduS
Dr. Christian Kurz, meteocontrol GmbH, Augsburg

PO 15 Umsetzung eines Echtzeitüberwachungs- und -steuerungssystems im 110-kV-Verteilungsnetz
Przemyslaw Trojan, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Magdeburg

PO 16 Einfluss der Q(U)-Reglerparametrierung auf die Netzstabilität bei der spannungsstützenden Blindleistungsregelung von dezentralen Energieerzeugungsanlagen im Nieder- und Mittelspannungsnetz
Florian Hans, Institut für Regelungstechnik, Technische Universität, Braunschweig

PO 17 Untersuchung der Spannungsqualität unter Berücksichtigung  von Oberschwingungen und deren Rückwirkungen auf Energiezähler
Pierre Jaques, Hochschule Mittweida, Mittweida

PO 18 Innovative Konzepte zur zuverlässigkeitstechnischen Modellierung von dezentralen Energiewandlungsanlagen
Fabian Möhrke, Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal

SITZUNG 1: Smart Grids

Sitzungsleitung: Prof. Dr-Ing. Christof Wittwer, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg

14:00 grid-control - Optimiertes Engpassmanagement durch dynamisch-quotenbasierten Netzampelansatz
Katharina Volk, Netze BW GmbH, Stuttgart

14:15 Empirische Bewertung der Auswirkungen eines leistungsbasierten Tarifes bei Haushaltskunden
Dr.-Ing. Philipp Luchscheider, ZAE Bayern, Hof

14:30 Rollen und Aufgaben der Netzbetreiber im Smart System
Dr. Rainer Enzenhöfer, TransnetBW, Stuttgart

14:45 Fragerunde

15:00  Kaffeepause und Besichtigung der Posterausstellung

POSTERSITZUNG TEIL 2

Sitzungsleitung: Andreas Lugmaier, Siemens AG Österreich, Wien, Österreich

15:45

PO 19 Zentral optimierter Betrieb von Windparks in 110-kV-Netzen: Blindleistungsmanagement und Verlustoptimierung
David Sebastian Stock, Fraunhofer IWES, Kassel

PO 20 Bereitstellung von Blindleistung für das Hochspannungsnetz aus EE-Anlagen im Verteilnetz der EWR Netz GmbH
Dr.-Ing. Eckehard Tröster, Energynautics GmbH, Darmstadt

PO 21 Netzregelung mit LED-Lampentreibern für zukünftige Stromnetze ohne rotierende Massen
Prof. Dr. Eberhard Waffenschmidt, Technische Hochschule Köln, Köln

PO 22 Technische Bewertung von Betriebsführungen mithilfe einer Echtzeit-Simulationsumgebung, am Beispiel des Verbundforschungsprojektes SysDL2.01
Sebastian Wende - von Berg, Fraunhofer IWES, Kassel
 
PO 23 Referenzarchitektur für die Integration von Energiespeicher in das Energiemarkt
Christian Klabunde, Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg

PO 24 C/sells: Entwicklung eines Infrastruktur-Informationssystems als intelligente Daten-Kommunikationsplattform
Christoph Raquet, Power Plus Communications AG, Mannheim

PO 25 Erfassung der niederspannungsseitigen Netzzustandsgrößen in Echtzeit
Mike Trautmann, Universität Duisburg-Essen, Duisburg

PO 26 Der Strom liegt auf der Straße – Optimiertes Netzengpassmanagement im Verteilnetz zur Verringerung von EE-Abschaltungen
Hans Schermeyer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

PO 27 Einblicke in die Herausforderungen deutscher Netzbetreiber auf dem Weg zur Netzoptimierung
Simon Köppl, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V., München

PO 28 Netzdienliche Bereitstellung von Flexibilitätsoptionen durch dezentrale Energieanlagen in einem Smart Grid
Thomas Eichinger, MicrobEnergy GmbH, Schwandorf

PO 29 Kläranlagen als Flexibilitätsdienstleister in Stromverteilnetzen. Was ist technisch machbar, ökonomisch sinnvoll und politisch zu steuern?
Dirk Salomon, Wupperverband, Wuppertal

PO 30 Methoden für intelligente Liegenschaften und Märkte
Dr. Armin Ardone, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

PO 31 Regionalisierung der Energieversorgung auf Verteilnetzebene durch
Kopplung von Strom- und Gasversorgung

Martin Zimmerlin, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

PO 32 Gesicherte und dargebotsabhängige Blindleistungsbereitstellung durch Erzeugungsanlagen im Verteilungsnetz
Markus Kraiczy, Fraunhofer IWES, Kassel

PO 33 Verteilnetzbetriebsführung durch Smart Meter ohne Netzausbau: Vergleich von dezentralen und zentralen Konzepten
Bernhard Wille-Haussmann, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, Freiburg

PO 34 Interpretation von P-Q-Wolken als Hilfsmittel zur Bewertung von Mittelspannungsnetzen
Matthias Haslbeck, OTH Regensburg, Regensburg

PO 35 CIM, Domänenmodellierung und Herausforderungen für Softwaresysteme im integrierten Verteilnetzbetrieb
Denis Bytschkow, Technische Universität München, Garching bei München

PO 36 Zeitlich und räumlich aufgelöste Leistungsflüsse zwischen Regionen bei einer Stromversorgung mit 100% Erneuerbaren Energien in Deutschland
Prof. Dr. Eberhard Waffenschmidt, Technische Hochschule Köln, Köln

PO 37 Kosteneffizienter Verteilnetzausbau dank zeitreihenbasierter Netzsimulationen
Dr. Andreas Ulbig, Adaptricity GmbH, Zürich

SITZUNG 2: Informationsmanagement und Kommunikationstechnologie

Sitzungsleitung: Christian Schorn, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

16:30 Neartime-Betriebsdaten aus Photovoltaikanlagen unterstützen effizienten und kostenoptimierten Netzbetrieb
Detlef Beister, SMA Solar Technology AG, Niestetal

16:45 Entscheidungsfaktoren für Kooperationen zwischen Energie- und Telekommunikationssektor
Daniel Schöllhorn, TÜV Rheinland Consulting GmbH, Berlin

17:00 Fühler im Netz: Identifikation von Netz- und Anlagenzuständen mittels Analyse der Kanalcharakteristik der Breitband-Powerline Datenübertragung auf dem Stromnetz
Christoph Raquet, Power Plus Communications AG, Mannheim

17:15 Fragerunde

17:30 Keynote Vortrag
Versorgungssicherheit: Perspektive eines Übertragungsnetzbetreibers

Peter Barth, Amprion GmbH, Dortmund

18:00 Abendempfang und Besichtigung der Poster- und Fachausstellung

19:30 Ende des ersten Konferenztages

Mittwoch, 01. Februar 2017

SITZUNG 3: Planung und Betrieb

Sitzungsleitung: Lars Waldmann, Renewable Energy Communication, Potsdam

8:30 Auslegungsfragen bei der temporären Verbindung eines NOSPE-Kabelnetzes mit einem 110-kV-RESPE-Freileitungsnetz
Christin Schmoger, E.DIS AG, Fürstenwalde/Spree

8:45 Optimierte Netzentwicklung in Verteilnetzen
Johannes Dasenbrock, Fraunhofer IWES, Kassel

9:00 Bewertung des Potentials von Mittelspannungs-Verteilungsnetzkupplungen zum stabilen Netzbetrieb und zur Entlastung von Hochspannungsnetzen
Daniel Wolter, Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal

9:15 Auswirkungen zukünftiger Nordsee-Offshore-Windparks und Nord-Süd-HGÜ-Übertragungsstrecken auf die Leistungsflüsse im Übertragungsnetz
Yannick Rink, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

9:30 Fragerunde

9:50 Kaffeepause

SITZUNG 4: Betriebsmittel am Netz

Sitzungsleitung: Rainer Stock, Verband kommunaler Unternehmen e.V., Berlin

10:35   Kombinierte Spannungshaltung mittels regelbarem Ortsnetztransformator und Blindleistungsregelung im Feldversuch
Ole Marggraf, TU Braunschweig, Braunschweig

10:50 Auswirkungen der elektrischen Wärmebereitstellung auf Verteilnetze
Britta Kleinertz, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V., München

11:05 Technisch-wirtschaftliche Optimierung der Teilnahme einer Großbatterie am Markt für Primärregelleistung
Birgit Schachler, Reiner Lemoine Institut, Berlin

11:20 Projekt FACDS - Anforderungsanalyse an Betrieb, Regelung und Optimierung eines Netzspeichers unter Realbedingung
Dr. Alfred Einfalt, Siemens AG Österreich, Wien

11:35 Analyse des Sekundärnutzenpotentials gewerblicher Elektrofahrzeugflotten
Fabian Rücker, Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe, Aachen

11:50 Fragerunde

12:15 Mittagessen

SITZUNG 5: Versorgungssicherheit

Sitzungsleitung: Peter Barth, Amprion GmbH, Dortmund  

13:45   Engpassmanagement muss neu organisiert werden - Aktuelle Probleme und Lösungsvorschläge
Michael Döring, Ecofys Germany GmbH, Berlin

14:00 Zuverlässigkeitstechnische Auswirkung von Gestaltungsoptionen in Smart Grids
Daniel Schacht, FGH e.V., Aachen

14:15 Analyse von Resonanzbildungen zwischen Wechselrichtern und Netz
Sönke Rogalla, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg

14:30 Fragerunde

14:45 Kaffeepause und Besichtigung der Fach- und Posterausstellung

SITZUNG 6: Systemdienstleistungen

Sitzungsleitung: Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel, ABB AG, Mannheim

15:30   Zukünftige Bereitstellung von Blindleistung und anderen Maßnahmen für die Netzsicherheit – Ergebnisse der Studie für das BMWi
Prof. Dr.-Ing. Oliver Brückl, Ostbayerische Technische Hochschule, Regensburg
                 
15:50 Gesamtsystematische Untersuchung zum Einfluss verschiedener LVRT-Anforderungen an Erzeugungsanlagen im Niederspannungsnetz auf Kurzschlüsse im deutschen Übertragungsnetz
Sascha Altschaeffl, Technische Universität München, München

16:05 Regelleistungserbringung durch Windenergie - Möglichkeiten, Barrieren und bestehende Projekte. Eine Übersicht
Andreas Linder, ENERCON GmbH, Bremen

16:20 Virtueller Großspeicher zur Erbringung von Primärregelleistung - Pilotprojekt SWARM
Dr. Claudia Leepa, N-ERGIE Aktiengesellschaft, Nürnberg

16:35 Blindleistungsmanagement im Verteilnetz durch zentrale Q-Regelung großer PV-Anlagen: Erste Betriebserfahrung und Ergebnisse aus einem Feldtest bei der Bayernwerk AG
Haonan Wang, Fraunhofer IWES, Kassel

16:50 Fragerunde

17:15 Zusammenfassung und Fazit
Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel, Technische Universität Braunschweig

17:30 Ende der 4. Konferenz

Sponsoren:

Aussteller:

Partner:

Partner:

enerope
SonneWind&Wärme
Energiewirtschaftliche Tagesfragen
Forschung Stromnetze
Energiekommune
zek kommunal
stadt+werk online | stadt+werk - Kommunale Klimaschutz- und Energiepolitik
photovoltaik.eu
SONNENENERGIE
Solarthemen
Photon
BINE
Bundesverband Photovoltaik Austria
BWK - Das Energie Fachmagazin