Grußwort des Fachlichen Leiters

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die sichere Bereitstellung von elektrischer Energie für alle ist ein wichtiges Kriterium für die industrialisierte Zivilisation wie wir sie kennen. Die Herausforderungen für alle Mitspieler im Energiesystem wachsen Jahr für Jahr mit hoher Geschwindigkeit weiter. Insbesondere in Deutschland und Europa werden die Weichen für eine saubere und nachhaltige Energieversorgung neu gestellt. Der Ausstieg aus der Kernkraft ist kurz vor dem Abschluss, die Vorbereitung eines Kohleausstiegs ist in vollem Gange. Die zukünftige Erzeugungslandschaft wird sich neu definieren müssen, dabei ist ein weiterer massiver Ausbau der Erneuerbaren Erzeugung bis hin zur Entwicklung von sauberen Grün-Gaskraftwerken zu erwarten.
 
Dabei wird es nicht darum gehen, sich zwischen einer dezentralen Lösung mit reinen Inselnetzen oder einer zentralen Lösung nur mit Offshore-Windkraftwerken bzw. anderen Erzeugungszentren zu entscheiden. Ein sowohl als auch und damit eine optimale Mischung aus dezentraler, verbrauchsnaher Erzeugung einerseits und Transport von Energie über weite Strecken andererseits wird die effizienteste Zukunftsvision sein, mit der wir die Infrastruktur der Netze in Deutschland entwickeln sollten.
 

Um diese zukunftsfähigen Netze zu erreichen, gibt es eine Vielzahl von konkreten Netzentwicklungen wie die starken Gleichstromverbindungen von Nord nach Süd sowie Forschungsprojekte, die den Einsatz innovativer Betriebsmittel, innovative Betriebsprozesse und die Integration neuer Marktteilnehmer untersuchen und möglich machen werden. Diese Entwicklung wird von unserer Konferenz „Zukünftige Stromnetze“ seit Jahren begleitet und gefördert. Ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam die Zukunft der deutschen Infrastruktur in Berlin mit zu gestalten.

 

Christian Schorn
TransnetBW GmbH, Stuttgart